Doppelballonkatheter

05_HauptbildAnwendungsvorteile:

Die Messungen der Atemmuskelkraft sind über verschiedene invasive und nicht-invasive Messverfahren möglich. Eine zuverlässige und genaue Messung der Zwerchfellkraft wird durch transdiaphragmale Druckmessung erreicht. Hierbei werden Druckwerte oberhalb (pleuraler Druck) und unterhalb (abdomineller Druck) des Zwerchfelles während einer Atembewegung registriert.

Der pleurale Druck wird sehr gut durch den ösophagalen Druck (Pes), der abdominelle Druck durch den gastralen Druck (Pga) abgebildet. Diese beiden Drucke können mit diesem Doppelballonkatheter gleichzeitig gemessen werden. Hierbei wird ein Ballon im Magen und der zweite im Ösophagus platziert. Die luftbefüllten Ballons leiten hierbei den Druck via Luftsäule über den Katheter an einen Druckwandler.

 

Download Flyer

 

02_Verpackung_offen 03_Zahlen 04_Ballon